Canale Grande

von | Mai 25, 2009 | Kiki schreibt | 0 Kommentare

Die Schafskälte bringt in diesem Jahr nicht nur niedrige Temperaturen – die, wie immer zu großen Überraschungen führen und groß geplante Veranstaltungen ins Straucheln bringen – sondern auch einen ordentlichen Guss Feuchtigkeit in Form von Regen zu uns.

Es ist sogar so feucht, dass sich der frisch gepflasterte Weg vor unserer Wohnung in ein mittelprächtiges Fließgewässer verwandelt, in dem wasserliebende Wesen wie Wasserflöhe, Enten und kleine Kinder darin einige Stunden ihre Freude haben. Da es in den nächsten Tagen auch nicht merklich wärmer wird, hält sich die Feuchtigkeit. Eine Freude für alle Hobbygärtner und Kleingartenbesitzer. Unser Nachbar erstaunt mich: Als hätte er das letzte Wochenende nicht erlebt oder vielleicht auch aus seinem Gedächtnis gestrichen, wässert er seinen noch nassen Garten mit großer Sorgfalt.

©KS2009

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen