DIY – Lütticher Buletten – Lütticher Frikadellen

von | Mrz 7, 2018 | Do it yourself - DIY, ohneumweg-unterwegs, ohneumweg-zuHause | 0 Kommentare

Wie angekündigt, haben wir das Gericht, das wir in Maastricht gegessen haben, nachgekocht. Das ging schneller als gedacht. Wir waren einfach zu neugierig. Auf der Suche nach einem Rezept sind wir fündig geworden und haben verschiedene Variationen miteinander kombiniert. Außerdem habe ich versucht, es für den Thermomix tauglich zu machen.

Optisch hat es geklappt. Leider konnte mich der Geschmack nicht so recht überzeugen. Einen Rest haben wir für später eingefroren. Nach dem Auftauen hat es mir richtig gut geschmeckt. Dafür gibt es jetzt zwei Erklärungsversuche. Erstens: Wir sind weit genug von unsrem Maastrichturlaub weg und die Erinnerung ist verschwommen. Zweitens: Die Buletten und die Soße sind beim Abkühlen und Erwärmen noch einmal so richtig schön durchgezogen. Genug der Worte. Hier ist jetzt endlich das Rezept!

Zutaten für die Buletten: 

  • 1 altbackenes Brötchen
  • Milch
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • Rosenpaprika
  • 1 – 2 EL Senf
  • evtl. Paniermehl
  • 800 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe

Zubereitung der Buletten: 

  • Brötchen in Milch einweichen und anschließend gut ausdrücken.
  • Zwiebel im Thermomix zerkleinern
  • Alle Zutaten für die Buletten zugeben – Paniermehl nur, wenn die Masse zu flüssig ist – und im Thermomix zu einem Teig verkneten.
  • Aus dem Teig Kugeln formen, die etwa die Größe von Tischtennisbällen haben und in den Varoma legen.
  • 800 g Wasser und Gemüsebrühe in den Mixtopf geben (Ausspülen des Mixtopfes ist nicht nötig) Varoma aufsetzen und 27 Minuten dampfgaren.
  • Buletten warm halten

Zutaten für die Soße: 

  • 40 Rosinen
  • Belgisches Braunbier (wir haben Grimbergen genommen)
  • 2 Zwiebeln
  • Rapsöl
  • 4 EL Sirup aus Äpfeln, Birnen und Trauben
  • 3 – 4 EL Weißweinessig
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeeren
  • 2 Nelken
  • 2 Flaschen belgisches Braunbier zu je 0,33 l
  • Speisestärke

Zubereitung für die Soße:

  • Rosinen in Bier einweichen – am besten schon zu Beginn des Kochens oder noch früher
  • Zwiebeln im Thermomix zerkleinern und mit Rapsöl anbraten – 3 Min/Varoma/Stufe 1
  • Sirup zugeben und kurz karamellisieren – 3 Min/90°C/Stufe 1
  • Essig, Majoran, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken zugeben; verrühren – Achtung, jetzt mit Linkslauf
  • Bier zugeben, aufkochen lassen und dann 20 Min/100°C/Linkslauf/Stufe 1
  • Lorbeerblätter, Nelken, und Wacholderbeeren herausfischen und Soße pürieren
  • Speisestärke zugeben und erneut aufkochen
  • Eingelegte Rosinen zugeben und 5 Min/80/Linkslauf/Stufe 1 verrühren und erhitzen

Buletten und Soße in einen Topf geben und gemeinsam erwärmen.

Dazu passen natürlich am besten belgische Pommes. Leider haben wir die hier nicht um die Ecke. Daher nehmen wir normale Pommes von der Pommesbude. Insgesamt ein bisschen Aufwand, aber er lohnt sich :)

Quellen: www.b-b-b-b.dewww.kochbar.de

Viel Spaß beim Nachkommen, eure Kiki

 

©KS2018

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen