Kiki schreibt, mit 40...
Schreibe einen Kommentar

Erwischt!

Dass ich den gesamten Dezember oder genauer gesagt, die ganze Adventszeit bis nach Weihnachten krank war (von einer Erkältung nach der anderen gebeutelt), habe ich in früheren Artikeln schon erwähnt. Was ich bisher zurück gehalten habe, ist die Tatsache, dass mein lieber Mann gegen alle Krankheitserreger, die ich angeschleppt habe, immun zu sein scheint. Egal, was ich mir einfallen lasse, wie ein Fels in der Brandung trotzt er dem Angriff der Viren. Unglaublich. Woher er dieses Immunsystem hat, kann ich mir nicht erklären. Doch dann, kurz nach Weihnachten, sehe ich meinen Mann immer häufiger zu den kleinen blauen Paketen mit der weißen Schrift greifen. Auch ein Niesen kommt immer häufiger aus seiner Nase. Die Stimme wird dunkler und etwas nasiger.

IMG_4749

Da hat es ihn doch irgendwie noch erwischt!

Heilöl. Das Heilmittel für ihn schlechthin. Zwei oder drei Tropfen in einen heißen Tee und die ganz Wohnung ist in einen beißenden Minzgeruch getaucht. Tränen steigen ihm in die Augen. Mir auch. Dennoch wird der Tee getrunken. Ganz langsam, weil er sehr heiß ist. Von anderen Mitteln will er nichts wissen. Keinen Balsam, kein Nasensprüh, wie ich es immer nutze. Auch nachdem wir bei den Freunden angekommen sind, mit denen wir Silvester feiern wollen, zaubert er seinen magischen Tee. Es ist nicht zu fassen: die Erkältung schmettert er galant ab.

© 2015 KS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.