Wir sind für eine klare Trennung von…

von | Sep 6, 2017 | ohneumweg-zuHause | 0 Kommentare

… Schuhen und Stühlen. Im letzten Urlaub haben wir ausgiebig unser Schuh- und Allerleifach genutzt. Wir können uns kaum noch vorstellen, was wir ohne dieses Raumwunder gemacht haben. Schuhe und Rücksäcke sind schön weggeräumt und stören das Ambiente nicht – vorausgesetzt, sie sind durch den Regen nicht nass geworden ;-) Das Handling mit den Stühlen, die dieses Fach abgrenzen, hat sich allerdings zum Problem entwickelt. Das Herausnehmen der Stühle ist kein Problem. Weiterhin können sie schnell entnommen und aufgestellt werden. Dabei ist es aber so, dass die Schuhe in den Raum für die Stühle purzeln. Auch kein Problem für das gemütliche Sitzen vor dem Wohnmobil. Anstrengend wird es erst, wenn die Stühle wieder eingepackt werden sollen. Dann müssen nämlich sämtliche Schuhe – sehr beliebt sind auch Fahrradhelme – aus dem Stuhlraum gekramt werden. Eine ziemlich mühsame Arbeit, die wir uns in Zukunft ersparen wollen.

Dazu werden wir nach einiger Überlegung zwei Sperrholzplatten geführt in U-Profilen einbauen. Etwas herausfordernd ist es, die Schräge zu überwinden. Hier haben wir uns aber mit einem Viertelstab geholfen. Mit einem Superkleber haben wir die Profile und den Stab befestigt, die Größe der Sperrholzplatten ausgemessen, zuschneiden lassen, selbst noch ein den Platz für den Sicherungskasten ausgesägt, lasiert, eingeschoben und fertig!

So die Theorie. Die Praxis sieht anders aus, weil die U-Profile so Angeracht werden müssten, dass die Platten dann nicht mehr zu bewegen sind. Keine Lösung… Wir werden statt der Sperrholzplatten ein Fiberglasmückennetz zur Abtrennung nehmen und dieses mit Druckknöpfen befestigen. Das Anschrauben der Druckknöpfe ist im unteren Bereich kein Problem, da haben wir eine Holzwand. Im oberen Bereich werden wir eine mit Druckknöpfen geschraubte Holzleiste mit Superkleber aufkleben und stark hoffen, dass sie hält. Die erste Hürde ist genommen: Die Druckknöpfe sind angeschraubt, ohne dass die Leiste gesprungen ist! Es lebe Papas alte Bohrmaschine :-)

Perfekt, das Kramen und Kriechen gehört nun der Vergangenheit an :-)

©KS2017

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen