Kiki schreibt, ohneumweg-zuHause
Schreibe einen Kommentar

Mit Vorsatz ins Neue Jahr

„Und hast du dir für das neue Jahr etwas vorgenommen?“ Ich gucke mein Gegenüber verwirrt an. Natürlich denke ich immer wieder darüber nach. Immerhin macht man das ja so. Was könnte man sich alles vornehmen … Ein neues Jahr beginnt, das Alte kann ich hinter mir lassen und noch einmal ganz von vorne anfangen. Aber wenn ich es mir genau ansehe, brauche ich keine neuen Ideen, solange ich die Vorsätze der letzten Jahre nicht abgearbeitet habe: Ein bisschen mehr Sport, noch gesünder essen, … Was bleibt, ist am Ende des Jahres dann regelmäßig die Ernüchterung darüber, dass es nicht ganz so gut geklappt hat und ein Haufen Turnschuhe. Sind diese Vorsätze nicht genau die Sätze, deren Halbwertszeit gegen null tendiert, wenn sie nicht genau ins eigene Leben passen und damit in Fleisch und Blut übergehen? Um dem vorzubeugen, geben Zeitschriften und natürlich das Internet zahlreiche wertvolle Tipps. So finden sich auf www.untopia.de „10 gute Vorsätze, die jeder schaffen kann“. Beim genaueren Betrachten stelle ich fest, dass ich viele schon umgesetzt habe: Ökostrom nutzen, Leitungswasser trinken, weniger Plastik verwenden, wenige Lebensmittel wegwerfen. Andere kommen für mich im Moment nicht in Frage. Von Sport ist hier nicht die Rede.

Rainer formuliert seinen Vorsatz mir gegenüber so: „Es wäre im Prinzip gut, wenn man irgendwas an Sport machen würde.“ Wäre, Prinzip, würde. Mehr Wahrscheinlichkeit und Konjunktiv geht kaum 😂 Hier stimmt der Sinn, der hinter den Vorsätzen steckt, zu 100 Prozent!

Joey Adams bringt den Sinn der guten Vorsätze auf den Punkt: “May all your troubles last as long as your New Year’s resolutions.” Dennoch habe ich mit am Neujahrsmorgen eine Runde auf mein Trampolin gestellt und so ein wenig die Verbrennung angekurbelt. Unterstützt werde ich dabei von TKKG via YouTube. Probieren kann man es ja mal. Zwei Vorsätze habe ich mir mal wieder gefasst – heimlich. Mal sehen wie lange sie halten 😉

©KS2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.