ohneumweg-unterwegs
Kommentare 1

Regen beflügelt meine Fantasie

Es ist Hochsommer, etwa 15 Grad und es regnet. Richtig, nicht nur ein bisschen! Wir sind mit dem Cookie unterwegs und wollen eigentlich wandern. Dieses muss leider buchstäblich ins Wasser fallen. Eine  Alternativbeschäftigung muss her. Da kommt mit in den Sinn, dass wir unter dem Herd einen Schrank haben, der mr schon immer ein Dorn im Auge ist. Zu viel Platz ist ungenutzt und man muss immer kramen, wenn man etwas haben will.

Es geht um die rechte Schrankhälfte. Die Linke benötigt auch ein Update, aber das ist ein anderes Thema.

Wenn man in diesen Schrank einen Einsatz bauen könnte, wäre allen geholfen. In einem Baumarkt kaufen wir ein Hängeregal für die Dusche, einen Steckschlüsselsatz und Schrauben. Voller Elan kommen wir wieder beim Cookie an. Ich mache mich sofort daran, den Schrank auszuräumen und bin wild entschlossen, das Regal einzubauen.

Es passt nur fast nicht 😳

In meinem Kopf gehe ich sämtliche Möglichkeiten durch: Zurückgeben (ist aber eigentlich nicht  möglich, weil ein kleiner Teil eine Veränderung in der Form erfahren hat – das Holz des Schrankes ist härter als die dünnen Metallstäbe…), Neu-Kaufen (wo, wann und was, wenn der Einbau zeitnah erfolgen soll und eine Beschäftigung für den Regen gesucht ist), Passend-Machen.

Die  letzte Möglichkeit ist die der Wahl. Dafür suchen wir am nächsten Tag noch einmal den Baumarkt auf und besorgen das nötige Material: Metallsäge, Spiegelhalter und weitere Schrauben. Zuerst werden Körbe abgesägt, dann die Spiegelhalter in den Schrank geschraubt, die Körbe eingehängt und eingeräumt.

Fertig! Aber es regnet immer noch…

© KS 2017

1 Kommentare

  1. Pingback: Begegnungen der besonderen Art – ohneumweg … denn der Weg ist das Ziel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.