Mein Hundeleben
Schreibe einen Kommentar

Überraschung für meinen Rainer

Heute hat mein Rainer Geburtstag und meine Kiki hat gesagt, dass wir ihn überraschen. Meine Aufgabe: den ganzen Tag super Gerüche in mich aufnehmen und darauf warten, dass mal was auf den Boden fällt. Meine Kiki hat den ganzen Tag gekocht und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Ihr fiel herzlich wenig runter. Eine Möhre konnte ich abstauben. Aber das war es dann auch schon. Mein Rainer wusste nicht, dass er heute Abend seinen Geburtstag mit seinen engsten Freunden feiert. Nur ein paar Freunde und ich konnte beweisen, dass ich zu allen nett bin – sogar zu dem kleinen Mädchen mit den süßen Locken. Eine schöne Sache, so eine Party zu Hause. So viele Menschen und es war ganz schön anstrengend, weil ich die ganze Zeit aufpassen musste, wer was wo warum macht. Leider ist nur sehr wenig wirklich Essbares auf den Boden gefallen. Von daher hat sich die Feierei für mich nicht gelohnt. Aber ich habe Jötte endlich mal wieder gesehen und die Eltern von meinem Rainer waren auch da. Ein schöner Abend. Dreimal habe ich den Anlauf genommen, mich in meine Kiste zurück zu ziehen, aber immer wieder musste ich Menschen verabschieden. Die sind alle unterschiedlich gegangen. Dann musste ich immer wieder aufstehen. Das können wir gerne öfter machen!

© Pauli 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.