Wochenendprogramm: Kottenforst & ÖPNV

von | Sep 23, 2012 | Mein Hundeleben | 0 Kommentare

Das schön gewordene Wetter am Samstag nach der Hundeschule haben wir zu einer kleinen Wanderung durch den Kottenforst genutzt. Es gab jede Menge Radfahrer und Jogger und Skater und Walker und und und zu bestaunen. Irgendwann war mit Bestaunen aber Schluss, weil ich dann, wenn die gekommen sind, immer an die kurze Leine musste und immer musste ich mein Spiel mein Geschnüffel und alles andere unterbrechen. Manche hatten echt einen Affenzahn drauf und sie wirkten gefährlich. Wir haben das Spiel mit der Pfeife gespielt. Meine Kiki oder mein Rainer sind weit vorgegangen und der jeweils andere hat sich um mich gekümmert. Mit mir geredet, gespielt oder mich abgelenkt – wie ich jetzt weiß. Dann ertönte irgendwann ein Pfiff und ich bin gerannt. Auf den Pfiff und die pfiffige Person zu. Bei dieser Person gab es dann immer Leckerli satt. Cooles System! Pausiert haben wir in der „Waldesruh“. Für mich gab es eine Stange im Sonnenschein und für meine Kiki und meinen Rainer Kaffee und ganz kalten Kuchen. Dann wurde ein Gespräch über das Leben als solches mit dem Nachbartisch gehalten und über den schönen Hund. Das kann ja nur ich gewesen… Es war schließlich kein anderer Hund anwesend und konnte beeindrucken mit Schönheit, gutem Verhalten und Intelligenz Der Weg zum Auto war ein anderer und die Zahl der Wochenendsportler hatte abgenommen. Ich durfte an die Schleppleine und teilweise auch auf den Arm. Ich bin eben noch klein. Am Abend war mit mir dann nicht mehr so viel los…

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des ÖPNV. Das Wetter war wieder herrlich. Ein bisschen herbstlich, aber sonnig und wunderbarst. Nachdem wir unseren Herbsturlaub gebucht hatten, ging es los. Erst in den Bus, dann in die Straßenbahn, dann laufen und dann auf die Fähre nach Mondorf. Hunde fahren auf der Fähre kostenlos mit und das ist auch gut so, sie nehmen ja kaum Platz weg, verpesten keine Umwelt und sind allerliebst. Unser Ziel waren die Eltern von meinem Rainer. Die mag ich und es war auch alles für mich vorbereitet. Sogar der Kong mit den großen Futterstückchen. Super! Der Papa von meinem Rainer hat mit meinem Rainer das Sonnendach vom Balkon abgebaut und ich habe geholfen. Das kann ich echt gut. Nach Hause wurden wir von dem Vater von meinem Rainer gefahren. Der hat ein neues Auto. Da habe ich ich bequem Platz drin – in meiner Kiste.

©Pauli2012

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen