DAS NEUESTE AUS OHNEUMWEG-UNTERWEGS


Novembersonne

Den letzten Sonnensonntag im November nutzen wir voll aus. Eigentlich ist es ein Grund zum Trauern, dass das Wetter schon wieder so gut ist, denn unser Rhein nimmt immer mehr ab, die Spritpreise steigen, weil die Tankstellen leer laufen und die Bäume verdursten regelrecht. Wir machen aber das Beste daraus. Mit den Wanderfreunden…

Alles für die Kunst

Es geht Schlag auf Schlag. Nach Budapest und Dänemark lässt die nächste Tour nicht lange auf sich warten. Es sind Herbstferien und die wollen wir nutzen! Natürlich mit dem Cookie. Dieses Mal soll es in den Süden gehen. Wir wollen ein Bild abholen, das mein Onkel …

Budapest zu Fuß

Die Planung der Abschlussfahrt in Klasse 10 steht bevor. Schnell ist meinem Kollegen und mir klar, dass es eine besondere Fahrt sein muss, irgendeine Stadt, die nicht auf jedem Programm steht. Zuerst konzentrieren wir uns auf die polnischen Städte Krakau und Warschau. Leider können uns die Klassenfahrtsunternehmen hier keine Angebote machen, die unserem Budget entsprechen. Unsere Klasse ist auch nicht richtig…

Wandern im schönen&sonnigen Ahrtal

Es ist Sonntag und wir finden, dass es mal wieder an der Zeit für eine schöne Wanderung ist. Die für heute gemeldeten 30 Grad treten lange nicht ein, von daher wird es auch für Pauli kein Problem sein. Nach einigen Internetrecherchen finden wir eine Tour und fahren wir nach Altenahr. Noch ist uns nicht klar, dass wir eine komplett andere Tour wandern werden, als wir uns ausgesucht haben. Dass in dem kleinen Ort der Bär brummt und sehr Touristen die Straßen bevölkern könnten, ziehen wir überhaupt nicht in Betracht. Völlig …

Da, wo die Sonne aufgeht

Unsere Sommertour in diesem Jahr startet nach dem Geburtstag meines Vaters in Marburg. Lange haben wir überlegt, wo es für uns hingehen soll. Die Sächsische Schweiz und die Mecklenburgische Seenplatte stehen zur Diskussion. Nach einigem Hin und Her entscheiden wir uns für den Nordosten. Um es gleich vorweg zu sagen: Dieses Jahr fahren wir wirklich in den Sommerurlaub! Eine lange Zeit …

DAS SIND WIR


 

Kiki.

Rainer.

Sir Paddington.

(Sankt) Pauli.

Wir wohnen im wunderschönen Rheinland und bereisen mit unserem Wohnmobil – einem James Cook – die nähere und weitere Gegend, wenn es uns die Zeit erlaubt. Davon wollen wir hier ein bisschen erzählen… Davon, dass ein Teil unseres Lebens auf der Straße und an den schönsten (Hunde)Plätzen stattfindet. Davon, dass es auch auf engstem Raum sehr großzügig sein kann. Davon, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung gibt. Davon, dass der Weg das Ziel ist! Und von Alternativen zum Cookiereisen. Aber auch davon, was so nebenbei passiert und passiert ist. Und vor allem davon, wie unser Leben mit Hund und Schildkröte aussieht.

Achja: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

MEIN BONN, DEIN BONN, UNSER BONN


Sachlich und rechnerisch richtig

Der Artikel enthält unbezahlte Werbung, da Namen genannt werden. Für die einen ist es ein Prestigeobjekt, das unsere Stadt reicher, vollkommener und weltbedeutender macht. Für die anderen ist es ein Dorn im Auge. Das World Conference Center Bonn – WCCB. Auf jeden Fall...

mehr lesen

Alles ist vorbei…

… und das ist auch gut so. Mitten im Rheinland leben und dem Karneval nicht viel abgewinnen zu können, eine vielversprechende Kombination. Genauso geht es uns in der 5. Jahreszeit. Da haben wir in diesem Jahr noch einmal Glück, weil die Saison sehr kurz ist. Die Weihnachtsdeko noch nicht ganz in den Kisten …

mehr lesen

Weihnachtsmarkt in Bonn…

… oder the same procedure as every year. Freitag vor Totensonntag, Ewigkeitssonntag oder dem letzten Sonntag im Kirchenjahr öffnet traditionell der Bonner Weihnachtsmarkt, um dann am besagten Sonntag – zwei Tage später – wieder zu schließen. Wir schaffen es erst am Samstag vor dem 1. Advent, kurz über den Markt zu laufen. Schlendern wäre übertrieben. Unsere eigentliche …

mehr lesen

OHNEUMWEG IM ÜBERBLICK


Mein Koffer

Wenn ich mit meinen Menschen vereise, gibt es für mich eine Menge zu packen. Einen Teil meiner Sachen habe ich ständig an Bord. Ich habe sogar ein extra Fach und eine ziemlich große Ablagefläche: …

mehr lesen

Steht auf, wenn ihr Bonner seid

Ganz spontan entscheidet Rainer sich dazu, mal wieder ein Spiel des Bonner SC anzusehen. Noch spontaner begleite ich ihn an diesem schönen Dienstagabend in den Sportpark Nord. Mit unseren Rädern düsen wir nach Rainers Feierabend …

mehr lesen

Sommertrails im April

Wir befinden uns in der zweiten Aprilhälfte und seit Tagen verstehe ich schon die Welt nicht mehr. Wenn wir vor vier Wochen noch Temperaturen unter null vorweisen konnten und in der Eifel bei Temperaturen so auf Personensuche gegangen sind, können wir jetzt mit hochsommerlichen Temperaturen aufwarten. Und ausgerechnet in einer solchen Wetterperiode findet ein Mantrailingseminar …

mehr lesen

Bonn ganz in rosa

Jedes Jahr fiebert Bonn auf die Kirschblüte in der Altstadt hin und ist damit Magnet für zahlreiche Touristen, die sich die Pracht nicht entgehen lassen wollen. Auch wir machen uns diesem Jahr auf den Weg in die Altstadt. Das erste Mal gemeinsam in unserer nun schon zwölfjährigen Geschichte. Pauli darf auch mit! Auch wenn er sich einen schöneren …

mehr lesen

Tour gen Ruhr

Das Wetter und die Wettervorhersage in den Tagen vor den Ferien bereiten uns Kopf- und Bauchschmerzen. Vor lauter Schreck wird Rainer wieder von einer recht starken Erkältung und am Abend vor der Abreise von einer Magenverstimmung heimgesucht. In den letzten Jahren war es aber meistens so, dass die Wetterfrösche häufig ihre Versprechen nicht gehalten haben und wir positiv …

mehr lesen

Wir fahren wieder Gespann

In diesem Frühjahr wollen wir urlaubsmäßig mal wieder etwas Neues ausprobieren. Nicht, dass wir das Campen und Cookie-Fahren leid sind. Es ist einfach nur so, dass wir ein bisschen Varianz brauchen und wollen. Außerdem zieht es gerade mich mal wieder ins Ruhrgebiet und genau das ist mit unserem Cookie ja verboten. Kleinere Investitionen halten wir für nötig, damit wir starten können: …

mehr lesen

Im Pantheon: Früchte des Zorns

Unerwartet landen wir in den Ostferien schon wieder in einer kulturellen Bonner Einrichtung. Mit den Eltern von Rainer und einem Freund besuchen wir das Pantheon. Die bekannten Bonner Kabarettisten Rainer Pause und Norbert Alich treten in dem Kabarett „Früchte des Zorns“ als Fritz Litzmann und Hermann Schwaderlappen auf. …

mehr lesen

DIY – Brot backen

Auch angeregt durch Freunde backen wir seit einiger Zeit unser Brot mal wieder selbst. Vor einigen Jahren hatten wir schon einmal eine solche Phase, die dann aber wider eingeschlafen ist. Ende des letzten Jahres haben wir einen weiteren Versuch gestartet und in dieser Zeit nur einmal ein Brot gekauft. Wir haben den selbst angesetzten …

mehr lesen

DIY – Lütticher Buletten – Lütticher Frikadellen

Wie angekündigt, haben wir das Gericht, das wir in Maastricht gegessen haben, nachgekocht. Das ging schneller als gedacht. Wir waren einfach zu neugierig. Auf der Suche nach einem Rezept sind wir fündig geworden und haben verschiedene Variationen miteinander kombiniert. Außerdem habe ich versucht, es für den Thermomix tauglich zu machen. …

mehr lesen

Sachlich und rechnerisch richtig

Der Artikel enthält unbezahlte Werbung, da Namen genannt werden. Für die einen ist es ein Prestigeobjekt, das unsere Stadt reicher, vollkommener und weltbedeutender macht. Für die anderen ist es ein Dorn im Auge. Das World Conference Center Bonn – WCCB. Auf jeden Fall...

mehr lesen

Alles ist vorbei…

… und das ist auch gut so. Mitten im Rheinland leben und dem Karneval nicht viel abgewinnen zu können, eine vielversprechende Kombination. Genauso geht es uns in der 5. Jahreszeit. Da haben wir in diesem Jahr noch einmal Glück, weil die Saison sehr kurz ist. Die Weihnachtsdeko noch nicht ganz in den Kisten …

mehr lesen

DIY – Sauerkraut

Winterzeit ist Kohlzeit. Da liegt es nahe, dass wir uns einmal an das Erlebnis des Sauerkrautstampfens begeben. Angeregt wurden wir dazu von Trailfreunden. Direkt nach Weihnachten – an Rainers Geburtstag und unserem …

mehr lesen

Früher waren wir ganz nah dran…

… am Paradies. Hin und wieder wieder nach dem Mittagessen hatten wir die Chance, das Paradies zu kosten. Süß. leicht, in wunderbar dezenten Geschmacksrichtungen wie Zitrone, Erdbeere oder Himbeere. Es war gar …

mehr lesen

DIY – Ins neue Jahr gekäst…

… oder: Pflegestelle für Bergkäse gesucht! Die Zeiten, in denen wir Silvester hoch hängen und unbedingt eine große Party brauchen, sind vorbei (was aber nicht heißen soll, dass wir bis zu unserem Lebensende über Silvester käsen werden/wollen). Vor allem auch deswegen, weil wir unser Leben seit geraumer …

mehr lesen

Ohneumweg verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen